Das Herz unserer Zucht ist die mechanische und biologische Behandlung von Wasser.

Züchten mit Mikroorganismen

Unser Zuchtwasser enthält keine künstlichen Zusätze. Mithilfe von mit Biofilm (einer Gruppe von Mikroorganismen) gefüllten Reaktoren erfolgt die biologische Filtration, wodurch sauberes Zuchtwasser erzielt wird.

Die Mikroorganismen schaffen die besten nachhaltigen Bedingungen für einen kontrollierten, rückstandsfreien und gesunden Zuchtprozess unseres Aals. Dieser Prozess erfolgt in einem Rezirkulationssystem, das das gebrauchte Wasser wieder aufbereitet. Das Ergebnis: ein geringer Energieverbrauch!

Von Glasaal zu Aal

Vom Einkauf des Glasaals bis zur Auslieferung des Zuchtaals wächst der Aal in 3 Einheiten mit optimaler Wassertemperatur heran, bis er schlachtreif ist.

Aussetzen in Binnengewässern

Ein Teil unserer Glasaale, die zu kleinen Aalen mit einem Gewicht von 3 bis 10 Gramm herangewachsen sind, wird in Binnengewässern in den Niederlanden, Deutschland und Polen ausgesetzt. Das Aussetzen von Glasaalen ist wichtig, um:

  • Aussterben zu verhindern
  • oder den Aalbestand aufrechtzuerhalten

Nachhaltig

Wir sind Mitglied von Dupan, Stichting Duurzame Palingsector Nederland, Nederlandse Vereniging van Palingkwekers (NeVeVi) (Stiftung nachhaltiger Aalsektor Niederlande, Niederländische Vereinigung der Aalzüchter). Ferner sind wir von der Sustainable Eelgroup (Nachhaltige Aalgruppe) zertifiziert.